Formulare für den Bauantrag Bayern - Version ab 1.1.2000

Leider gibts hier nichts zum Ausfüllen am Bildschirm - aber wer wissen will, wie die Dinger aussehen oder sich schnell ein Formular ausdrucken muß, kann hier pdf-Dokumente downloaden (Dateigrößen ca. 10-30k).

Bauantrag Bayern, Seite 1 von 4
Bauantrag Bayern, Seite 2 von 4
Bauantrag Bayern, Seite 3 von 4
Bauantrag Bayern, Seite 4 von 4

Baubeschreibung Bayern, 1 von 6
Baubeschreibung Bayern, 2 von 6
Baubeschreibung Bayern, 3 von 6
Baubeschreibung Bayern, 4 von 6
Baubeschreibung Bayern, 5 von 6
Baubeschreibung Bayern, 6 von 6

Formblatt Wohnflächenberechnung

Erhebungsbogen Baugenehmigung

Übernahme Abstandsfläche, 1 von 2
Übernahme Abstandsfläche, 2 von 2


Spezielle Formulare der
Lokalbaukommission München


Bauantrag

Wohnflächenberechnung


Hinweis:
Der Inhalt der Formulare erhebt keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Für den Inhalt der Formulare bzw. dessen Verwendung wird keine Gewährleistung übernommen. Rechtsansprüche wegen inhaltlicher Fehler, Unvollständigkeiten oder unzutreffenden Anmerkungen können nach den gesetzlichen Vorschriften nur nach dem wirksamen Zustandekommen eines Auftragsverhältnisses entstehen.


Bekanntmachung des Bayer. Staatsministerium des Innern
vom 14.11.1997 - Nr. IIB4-4102.2-002/94:

  1. Gem. § 1 Abs. 4 der Verordnung über die Bauvorlagen im bauaufsichtlichen Verfahren i. d. F. der Bekanntmachung vom 18. April 1988 (GVBI. S. 292, ber. S. 322 und S. 332, BayRS 2132-1-2-I), geändert durch Verordnung vom 24. Mai 1994 (GVBI. S. 422), werden die anliegenden Vordrucke (Anlage 1: Bauantrag mit Erläuterung, Anlage 2: Baubeschreibung, Anlage 4: Anzeige des Abbruchs einer baulichen Anlage Anlage 5: Abstandsflächenübernahme, Anlage 6: Bestimmung des Verantwortlichen für die Bauausführung nach Art. 57 Abs. 3 Satz 2 BayBO) bekanntgemacht und verbindlich eingeführt. Die Anlage 3 (Stellungnahme der Gemeinde) wird zur Verwendung empfohlen.

    Anträge auf Baugenehmigung und Vorbescheid, sowie die Vorlage im Verfahren der Genehmigungsfreistellung und die Anzeige des Abbruchs einer baulichen Anlage sind nur unter Verwendung dieser Vordrucke einzureichen.

    Inhalt und graphische Anordnung sind verbindlich. Die drucktechnische Ausführung (Farbgebung, Durchschreibeblätter etc.) bleibt den Behörden oder Verlagen überlassen. Anträge, die in der Form des bekanntgemachten Vordrucks gestellt werden, sind unabhängig von der drucktechnischen Ausführung von allen Gemeinden und Bauaufsichtsbehörden entgegenzunehmen. Dies gilt insbesondere auch fur computergestützt hergestellte Vordrucke.

  2. Planmappen können auch künftig verwendet werden. Sie sollen in den Farben grün (Urschrift), rot (Ausfertigung für den Bauherrn) und beige (Ausfertigung für die Gemeinde, die nicht untere Bauaufsichtsbehörde ist) gehalten sein. In der rechten oberen Ecke des Deckblatts sind Felder für den Namen des Antragstellers, das Aktenzeichen und den Namen der Gemeinde vorzusehen. Weitere Angaben der Bauantragsvordrucke oder Angaben für die Stellungnahme der Gemeinde dürfen nicht auf die Planmappen gedruckt werden.

  3. Diese Bekanntmachung tritt am 1. Januar 1998 in Kraft. Gleichzeitig tritt die Bekanntmachung vom 11. Mai 1994 außer Kraft.